DATENSCHUTZRECHT

Das Thema Datenschutz wird viel diskutiert und oftmals verteufelt. Gerade Geschäftsführer von Unternehmen, die sich lieber auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, vernachlässigen das Thema Datenschutz oftmals.

Zentraler Anknüpfungspunkt im Datenschutzrecht sind personenbezogene Daten. Daneben sind auch andere Daten schützenswert, wie z.B. das Know-How bzw. sonstige Geschäfts-geheimnisse.

Die Maßnahmen zum Schutz dieser gesamten Daten sind  ähnlich und es gibt zahlreiche Vorschriften, die Regelungen zu personenbezogenen Daten betreffen. Hierbei ist bislang noch das Bundesdatenschutzgesetz das „Grundwerke“. Daneben können noch Vorschriften anderer Gesetze wie z.B. das Sozialgesetzbuch oder das Telemediengesetz einschlägig sein.

Ab Mai 2018 ist von allen Unternehmen die EU- Datenschutzgrundverordnung anzuwendenden. Dieses setzt einheitliche Standards zum Datenschutzniveau in Europa und bringt eine drastische Erhöhung der Bußgelder mit sich. Die Aufsichtsbehörden können bei Verstößen Bußgelder in Höhe von bis zu 4% des weltweiten Konzernumsatzes festsetzen.

Es ist daher nun umso wichtiger, das Thema Datenschutz nicht mehr zu vernachlässigen und sich von einem Experten beraten zu lassen, der sich mit den unübersichtlichen Verzweigungen auskennt.

Rechtsanwalt Eicke steht Ihnen hier als Datenschutzbeauftragter (TÜV) gerne zur Seite.

Für Unternehmen:

Möchten Sie wissen, wie Sie im Datenschutz aufgestellt sind? Gerne kann ich eine kurze Prüfung bei Ihnen durchführen und Ihnen einen Abschlussbericht mit den wichtigsten Verbesserungsmaßnahmen zur Verfügung. Eine Prüfung etwaig vorhandener Unterlagen mit Datenschutzbezug (z.B. Betriebsvereinbarungen) ist hierbei enthalten.

Ich helfe Ihnen bei individuellen Problemen z.B. bei der Einführung von Verfahren, mit denen personenbezogene Daten verarbeitet werden (z.B. Videoüberwachung, Zeiterfassung, Chip-Kartensystemen etc.), bei Beschwerden von Betroffenen, bei der Erstellung von den erforderlichen Formularen (z.B. Öffentliches Verfahrensverzeichnis, Verpflichtung der Mitarbeiter auf das Datengeheimnis, Betriebsvereinbarungen etc.), bei Datenpannen oder auch bei der Auseinandersetzung mit der Datenschutz-Aufsichtsbehörde.

Zudem kann ich auch die Funktion des externen Datenschutzbeauftragten für Ihr Unternehmen übernehmen.